Shopgate Logo weiss

Über Shopgate

Wir helfen Händler*innen, die Kundenbindung zu stärken, indem
wir schnell und einfach Mobile Shopping Apps entwickeln.

EXPERTISE

Über uns

Wir sind Commerce Expert*innen.

INTEGRITY

Über uns

Wir gehen den richtigen Weg, nicht den leichten.

TEAMWORK

Über uns

Wir gewinnen gemeinsam.

Wir lernen stetig und wachsen an jeder Aufgabe, stehen niemals still und stellen uns dem Neuen.

Wir stehen zu unserem Wort, übernehmen Verantwortung für unser Handeln und arbeiten auf ein besseres Wir hin.

Wir inspirieren und motivieren einander und arbeiten mit der ganzen Kraft aller Teammitglieder auf ein gemeinsames Ziel hin.

Shopgate Hauptsitz in Butzbach

Shopgate Hauptsitz in Butzbach

Mit unseren Standorten in Butzbach, Hessen und Austin, Texas, USA steht hinter Shopgate ein internationales Team von über 50 Mitarbeiter*innen, das eine große Leidenschaft für Innovation und Omnichannel Handel teilt. Seit der Gründung von Shopgate im Jahr 2009 hat sich vieles verändert.

Shopgate & die Geschichte des mobilen Internets

Unsere Geschichte ist eng mit der hoch-dynamischen Entwicklung des mobilen Internets verknüpft.

Über uns

2018 bis heute // retail.red: Die Verbindung von Online- mit Offline-Handel

Die mobile Revolution hat noch einen weiteren Effekt auf den Handel:

Die Trennlinie zwischen Online- und Offline-Handel löst sich aus Konsumentensicht langsam, aber sicher auf.

Konsument*innen suchen online nach lokal verfügbaren Produkten.

Konsument*innen bestellen online Produkte, möchten jedoch nicht lange auf die Lieferung nach Hause warten, sondern Produkte direkt in der Filiale abholen.

Der Bestfall:

Konsument*innen bestellen online und erhalten die Bestellung noch am selben Tag dank einer schnellen Lieferung aus der Filiale heraus.

Eine Reihe größerer amerikanischer Einzelhändler haben diese Entwicklung bereits erkannt und umgesetzt.

Es entwickeln sich zunehmend neue Mischformen im Handel:

  • Online suchen und lokal in der Filiale abholen.
  • «Click&Collect»: Online einkaufen, in der Filiale abholen.
  • «Reserve-online-pick-up-in-store» kurz ROPIS: Online reservieren, in der Filiale abholen.
  • «Same Day Delivery»: Online bestellen und am selben Tag dank Lieferung aus der Filiale erhalten.

Solche Angebote machen je länger je mehr den Unterschied zwischen einem kundenorientierten, langfristig erfolgreichen Händler*innen und seinen Wettbewerber*innen aus.

Im Grund geht es um die Frage, wie man die Kunden*innen, die einen wesentlichen Teil ihrer Zeit online verbringen, auf das lokale Geschäft aufmerksam machen und die Anzahl Besucher*innen in einem Geschäft steigern kann.

Kurz:

Der Markt benötigt eine Omnichannel Lösung, mittels der lokale Geschäfte einfacher, schneller und profitabler Online-Werbung und Online-Bestellungen beherrschen kann.

Shopgate ist aufgrund der Historie optimal aufgestellt, um eine solche Plattform anzubieten. 

Ende 2020 wurde deshalb die Omnichannel Suite retail.red ins Leben gerufen, die auf dem starken Fundament der Shopgate Connect Plattform aufgebaut ist.

2018-heute // Entwicklerplattform für Mobile Shopping Apps

Der Fokus auf Mobile Shopping Apps war gleichzeitig eine Verschiebung unserer Kundschaft hin zu grösseren Händler*innen mit mehr Kunden.

Das hat einen einfachen Grund:

Der wichtigste Zweck einer mobilen Shopping App ist die Kundenbindung, d.h. die Möglichkeit, auf dem Smartphone der Kund*innen dauerhaft präsent zu sein.

Kundenbindung ist vor allem für Händler relevant, die viele Kund*innen bedienen oder für die Wiederholungskäufer*innen ein relevanter Umsatzfaktor sind.

Auf diese Erkenntnis hat Shopgate schnell reagiert und bereits 2015 begonnen, eine neuartige Plattform zu entwickeln, welche die Vorteile einer schnell verfügbaren SaaS-Plattform mit einem voll anpassbaren Framework für die Individualisierung der Apps verband.

Die neue Plattform haben wir anfangs 2018 veröffentlicht und zeichnet sich vor allem dadurch aus, dass Entwickler*innen sehr schnell, funktionsstarke Apps entwickeln können und dabei auf eine grosse Anzahl vorgefertigter Integration zurückgreifen können.

Die Plattform heisst heute Shopgate Connect.

Shopgate Icon
Über uns

2013-2017 // Die Mobile Commerce Lösung

Die Händler*innen mochten unseren Marktplatz, sahen jedoch dringendere und wichtigere Prioritäten:

Die mobile Optimierung der eigenen Websites und eine kostengünstige Teilnahme an der rasant wachsenden App-Economy.

Während Marktführer wie Amazon oder Ebay schon sehr früh – bereits in den Jahren 2008/2009 eigene Shopping-Apps – veröffentlicht hatten, schlief der Großteil der Online-Welt noch einen tiefen Desktop-only Schlaf.

Die Konsequenz:

Amazon, Ebay, Alibaba und die großen Marktplätze, die sich eine App Entwicklung und aufwendige mobile Optimierungen leisten konnten, gewannen Marktanteile – von denen sie bis heute profitieren.

Die mobile Revolution kam damit vor allem den großen, globalen Playern zugute; viel weniger den kleineren, mittleren oder traditionell aufgestellten Händlern.

Um den Händlern zu helfen, an der explosiven mobilen Entwicklung zu partizipieren, wandelte sich Shopgate in den 2010er Jahren von einem mobilen Marktplatz-Anbieter zu einem Unternehmen, mit Fokus auf die Entwicklung mobiler Shopping Apps und mobil optimierter Websites.

Es entstand eine Software-as-a-Service (SaaS) Lösung, dank welcher Händler ermöglichte, innerhalb von 24 Stunden eine perfekt optimierte mobile Website zu veröffentlichen und sofort viel mehr Umsatz dank höherer Conversion Rate zu realisieren.

Mit einer mobile Shopping App konnten die Händler zudem eine Dauerpräsenz auf dem Smartphone der Kunden gewinnen und die Kundenbindungseffekte realisieren, die bislang nur den E-Commerce Giganten vorbehalten waren.

Shopgate ware damit so erfolgreich, dass der Marktplatz eingestellt wurde und wir stattdessen mit Hilfe starker Investoren unsere SaaS-Plattform für Mobile-Commerce in den US-Markt expandierten.

Mitte der 2010er Jahre kam neben unserem Standort in Butzbach, Deutschland ein weiterer in den USA, in Austin, Texas hinzu.

Der Markt sprach eine klare Sprache:

Mobile Commerce entwickelte sich von einer anfangs belächelten Randerscheinung zum eigentlichen Wachstumstreiber und vorrangigen Formfaktor im E-Commerce.

Zunehmend entstanden vor allem für Websites alternative Technologien, die responsive Websites, die zwar meist schlechter konvertieren wie unsere dedizierten mobilen Websites, aber für Händler*innen eine mehr oder weniger günstige Alternative darstellen.

Mobile Commerce wurde zunehmend eine Selbstverständlichkeit.

Anfangs noch alleinstehender Pionier, entwickelte sich Shopgate zunehmend zum Marktführer mit Fokus auf Mobile Shopping Apps.

2009-2012 // Anfänge: Eine App, alle Shops.

Am Anfang, im 2009, stand ein Gespräch zwischen Ortwin Kartmann und Andrea Anderheggen. Beide gehörten zum Gründer-Team von Sofortüberweisung.de; einer inzwischen sehr beliebten Bezahlmethode, die 2013 von Klarna Deutschland gekauft worden ist.

Es ging um die Frage, ob man für den Online-Handel ein schnelles und einfaches mobiles Einkaufserlebnis ähnlich dem Apple App Store anbieten könnte.

Gesagt, getan. 2009 startete Shopgate ursprünglich als Marktplatz für Mobile Commerce – gerade einmal 1 Jahr nachdem der App Store im 2008 erschienen ist.

«Eine App, alle Shops.» lautete das Motto.

Im deutschsprachigen Raum war Shopgate damit der alleinstehende Pionier für Mobile Commerce.

In dieser Zeit haben uns viele – selbst prominente E-Commerce Experten – noch belächelt. Der häufigste Einwand: Zu klein seien die Bildschirme, um mobil einzukaufen.

Doch der Markt sprach eine ganz andere Sprache:

Viele Online-Händler wurden mit einer rasch wachsende Anzahl Besucher über mobile Endgeräte und später Tablets konfrontiert.

Das Problem:

Die allermeisten Händler waren lange Zeit überhaupt nicht auf die mobile Welle vorbereitet und boten lediglich Desktop-Websites an.

Über klassische, nicht-optimierte Desktop-Websites konvertieren mobile Besucher schlecht oder überhaupt nicht in echte Kunden!

Die Zeit war gekommen für eine Lösung, die Händler half, die Conversion Rates für mobile Besucher zu optimieren und auf den unaufhaltsamen App-Zug aufzuspringen!

Ortwin Kartmann Gründer von Shopgate
Ortwin Kartmann, Gründer & Geschäftsführer