Drei wichtige Fakten:

Quelle: PWC Studies 2021

44%

der Deutschen begrüßen die Digitalisierung in allen Lebensbereichen

55,9%

der Haushalte in DE verfügen über Internet mit mehr als 1.000 MBit/s

94,2%

der Deutschen besitzen ein internetfähiges Smartphone

Group 599

Sie fragen sich: Wo anfangen?

Sprechen Sie uns an! Gemeinsam finden wir die für Sie perfekte Lösung und den Start in die Digitalisierung.

(Ralf Haberich, CEO Shopgate GmbH)

Digitalisierung als Buzzword

Seien wir mal ehrlich: wenn wir von Digitalisierung sprechen, dann meinen fünf Personen sechs verschiedene Dinge. Der Begriff ist zu einem Buzzword geworden - zu einem Marketingbegriff. Doch in Wirklichkeit beschreibt die Digitalisierung nur die zunehmende Dichte von digitalen Produkten, Dienstleistungen und Angeboten in unserem Alltag. Und viele dieser Dinge machen uns unser Leben einfacher, selbst wenn es nur um die Bestellung der Pizza per App geht. Doch dieser leichte Zugriff auf gefühlt alle Services dieser Welt verändert auch unsere Ansprüche und Erwartungen. Händler, die sich in diesem Spannungsfeld wiederfinden, müssen auf diese neue Welt eine Antwort finden. Doch was ergibt Sinn? Und was ist Unsinn? Denn, eine Digitalisierung nur der Digitalisierung willen ist der beste Weg ins Chaos.

Die Herausforderungen
für den Handel:

Große Erwartungshaltung

Wir Menschen sind im Kern bequem und wir gewöhnen uns schneller an Luxus und Komfort, als wir es uns manchmal auch selbst gegenüber zugeben möchten. Gerade die Digitalisierung präsentiert uns viele Dinge, die früher mit großem Aufwand verbunden waren, auf einem Silbertablett. Dementsprechend erwarten wir inzwischen diesen Komfort von allen Bereichen unseres Lebens. Auch beim Besuch einer Filiale oder beim Einkauf im Netz. Und Händler müssen das alles ermöglichen.

Überforderung

Es gibt für nahezu alles eine App, ein Programm oder ein Tool. Doch welche Werkzeuge sind wirklich sinnig und was bläht das eigene Angebot auf, ohne Mehrwerte zu bieten? Händler stehen jeden Tag vor dieser Abwägungsfrage. Dementsprechend ist es entscheidend genau die Technologie zu nutzen, die den maximalen Nutzen ermöglicht - ohne Sie und Ihre Kunden zu überfordern. Welche gut funktioniert ist jedoch oft ein Prozess des Versuchens und des Scheiterns. Händler bezahlen diesen nicht nur mit Geld.

Infrastruktur

Mit wachsenden Angeboten wachsen auch die Systemlandschaften im Hintergrund. Oft wachsen Händler auch im digitalen Bereich organisch und ergänzen ihre bestehenden Systeme mit sogenannten “Insellösungen”. Doch nicht immer können diese Technologien reibungslos integriert werden und es kommt zu Staus, zu Fehlern und zu Ausfällen, die selbst von Expert*innen nur mit viel Mühe behoben werden können. Und die Mitarbeiter*innen in der Filiale sind davon meist heillos überfordert.

Wir helfen Ihnen dabei die Fäden
zusammenzuführen!

Die Digitalisierung ist nicht nur eine technischen Herausforderung, sondern auch eine planerische. Welche Software wird für was benötigt? Wie kann man Prozesse und Strukturen so abbilden, dass sie den Einzelhandel effektiv unterstützen? Was möchten Kund*innen haben und was fällt in den Bereich “Nice-To-Have”? Wir stehen als Partner zuverlässig an Ihrer Seite und haben mit unserer Omnichannel-Suite viele Lösungen und noch mehr gute Ideen dabei. Damit Sie Ihren Weg in die Zukunft so gestalten können, wie Sie das möchten.

Shopgate Omnichannel-Suite Features

Unsere Antworten auf die
Digitalisierung: Der Omnichannel

01. Filialverfügbarkeiten

Zeigen Sie Ihren Kund*innen in Echtzeit welche Artikel in welcher Filiale verfügbar sind und machen sie die Waren online sichtbar. Das reduziert nicht nur den Bestand an Ladenhütern.

02. Click&Reserve

Manche Kund*innen wollen sich vor allem online informieren und reservieren. Waren möchten sie anschließend aber vor dem Kauf “erleben”. Mit Click&Reserve bieten Sie ihnen genau diesen Service.

03. Click&Collect

Bieten Sie Ihren Kund*innen die Möglichkeit Waren direkt online zu bestellen und zu bezahlen, um sie anschließend noch am gleichen Tag in der Filiale abzuholen.

04. In-Store App

Versetzen Sie Ihre Mitarbeiter*innen in die Lage alle Prozesse und Vorgänge im Laden mit nur wenigen Gesten und Klicks zu überschauen und zu managen. Damit die Kolleg*innen das machen können, was sie am besten können.

05. Clienteling

Beraten Sie Kund*innen umfangreich und gestützt von aufbereiteten Daten direkt im Verkaufsgespräch. Verkäufer*innen erhalten Zugriff auf Online-Profile und können vergangene Einkäufe in die Beratung mit einbeziehen.

06. Ship-from-Store

Versenden Sie Waren und Artikel direkt aus Ihren Filialen und setzen Sie auf eine dezentrale Versandlogik. So nutzen Sie Ihre bestehende Infrastruktur effektiv aus und reduzieren den Bedarf an Gesamtlagern.

07. Return-in-Store

Ermöglichen Sie es Ihren Kund*innen Retouren direkt in der Filiale vor Ort abzugeben und vermeiden Sie so kostspielige Rücksendungen über Versanddienstleister.

Path 248-01

Handel - wie geht es Dir wirklich?

Unsere Welt verändert sich in der Digitalisierung. Wir haben Kund*innen und Händler gefragt, wie sie Anspruch und Realität im täglichen Arbeiten empfinden.

Lesen Sie mehr in unserem Blog

Scheitert Meta am Metaverse?

Kaum ein Unternehmen auf der Welt hat sich so der Umsetzung des Metaverse verschrieben wie der Meta Konzern

Von Wolfgang Holzhauser

Workation in Tallinn mit Shopgate

Workation oder: Feierabend in einem anderen Land

Von Aylin Ünal

Erfahrung: Einkaufen in der großen Stadt

In Zeiten von Pandemien und des Hochgeschwindigkeitsinternets sind richtige Shopping Trips zur Seltenheit

Von Wolfgang Holzhauser